Transit-Sicherheits-Rad

Das Leben steckt voller schwieriger Situationen, mit denen ein Rollstuhlfahrer täglich zu kämpfen hat. Unweigerlich fallen einem Situationen in Zügen, Bussen, Flugzeugen etc. ein, in denen die Breite des Rollstuhls und die Breite einer Tür kollidieren. Transitrollen scheinen die einzige Lösung zu sein. Wenn nur die zeitraubende, umständliche und äußerst nervige Prozedur des Räderwechsels nicht wäre…

Wir haben den vermeintlichen Konflikt “Sicherheitsrad contra Transitrollen” gelöst, indem wir aus beiden Komponenten eine Einheit gemacht haben, die immer fest am Stuhl montiert ist und beide Funktionen gleichermaßen erfüllt.

 

 

Informationen

Kurz mal schmal gemacht

Mit unseren Transit-Sicherheits-Rädern muss ein Benutzer seinen Rollstuhl noch nicht einmal verlassen, um die Antriebsräder zu demontieren, denn der Rollstuhl wird einfach mit den zuschaltbaren Transit-Sicherheits-Rädern um ca. 1 cm aufgebockt. Das lässt sich kinderleicht und blitzschnell von einer einzigen Person erledigen. Mit ein wenig Geschick kann ein Benutzer den Wechsel sogar alleine vollziehen. Der Rollstuhl wird ohne Antriebsräder durchschnittlich um ca. 20 cm schmaler und passt jetzt durch fast jede Tür.

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Transit-Sicherheits-Räder sind möglich an:

  • Vector
  • Vector BSA
  • Jump alpha
  • Jump beta Sport
  • Jump beta BSA
  • Tilty Vario

 

Der Anbau der Transit-Sicherheits-Räder ist ebenfalls an einigen Rollstühlen anderer Hersteller möglich. Rufen Sie uns gerne an.

 

 

Verwandte Produkte

Das könnte dir auch gefallen…